Bar Olio - Oktober, November & Dezember 2017

Bar Olio - Oktober, November & Dezember 2017


ein, zwei, drei Besuche im Oktober und einer im November, sowie ein, zwei, drei weitere Besuche im Dezember. Aber bevor ich dazu komme zeige ich euch das Olio mal von außen, aufgenommen an einem Samstag Nachmittag im Herbst. Denn abends ist das immer bei den aktuellen Lichtverhältnissen recht schwierig.

der Eingang liegt im Hinterhof


und davor die Terrasse


der Hinterhof ist im Sommer meist gut besucht


von der Straßenseite
ganz schön häßlich


nun aber zu den Besuchen


der erste Besuch im Oktober

Anfang Oktober bin ich an einem Donnerstag Abend in der Bar Olio gewesen. Ich war schon öfters hier wie ihr auch in früheren Berichten lesen könnt. Am Abend ein leichtes Abendessen und einen guten Wein war das Ziel und das wurde auch lecker erreicht.

ich hatte

  • Weißbrot (Gruß aus der Küche)
  • Oktopus mit Mojostampf 
  • Toscana Rosso (0,15 l)
zusammen für 22 €. Nicht ganz preiswert, aber super lecker. Der Oktopus war schön weich und gut gewürzt. Der Mojostampf ebenso ein Traum. Auch ich habe schon Oktopus an Paprika zubereitet.

Als Empfehlung für einen leichten Rotwein habe ich einen Rotwein aus der Toscana bekommen, wunderbar lecker.

Ich kam so gegen kurz vor sieben und habe einen Platz an der Theke gefunden. Wie immer war die Atmosphäre entspannt und die die Bedienung kompetent und freundlich. Wein und Speisen kamen zügig und sahen schon sehr lecker aus. Das waren sie dann auch. Das Olio ist eine Institution in Düsseldorf und wer hier schon gegessen und getrunken hat weis warum. Wiederkommen ist angesagt.


Einblicke hinter die Bar



die Karte (noch mit alten Preisen)
es gibt nur diese an der Wand


Brot und Wein


der Oktopus



lecker war es


ein weiter Besuch im Oktober

und Mitte des Monats bin ich wieder dort gewesen. Das Ziel war das Gleiche, ein leichtes Abendessen und ein leckerer Wein. Und wie zuvor wurde das Ziel erreicht.

ich hatte an diesem Abend

  • Weißbrot (Gruß aus der Küche)
  • Meeräsche Tartare mit Knoblauchbrot
  • leichter Rotwein (0,15l) 
alles zusammen für 17€, das geht in Ordnung. Die Meeräschen Stücke waren lecker und haben gut mit etwas Schärfe harmoniert. Dazu eine Scheibe geröstetes Weißbrot. Es hat mal wieder sehr lecker geschmeckt.

Ich kam kurz nach sechs und habe wieder einen Platz an der Theke gefunden. Schnell und locker wurde ich bedient. Super Atmosphäre wie so oft.

Meine Nachbarin telefonierte am Anfang fast ununterbrochen, doch dann war sie fertig und wir kamen ins Gespräch und führten spontan eine sehr nette Unterhaltung. Immer wieder ist es schön, dass man im Olio nette Menschen ganz unkompliziert kennenlernt. Diesmal war es eine eine Anwältin aus Düsseldorf.

Das ich wiederkommen werde liegt wohl auf der Hand...


der Rotwein


die Meeräsche




die Rechnung 


jederzeit wieder...


der Dritte Besuch in diesem Monat

genau und alle guten Dinge sind Drei. Also ab zum dritten Besuch in diesem Monat im Olio. Nach den ganzen vorangegangen Vorstellungen brauche ich ja nicht mehr so viel zur Lokalität zu sagen. An einem Freitag Abend war ich gegen kurz nach sechs für einen kurzem Besuch im Lokal.

Ich hatte am Freitag

  • Weißbrot (Gruß aus der Küche)
  • hausgemachte Spaghettoni Lievito & Partigiano
  • Toscana Rosso (0,15 l)
für kleine 13€. Das ist ein stimmiger Preis. Schnell fand ich wie bei den vorherigen Besuchen, einen Platz an der Bar und studierte in aller Ruhe die Karte an der Wand, denn nur dort gibt es sie. Die Bedienung gab mir die ausreichende Zeit und ich entschied mich für Pasta und Rotwein.

Die Pasta war wirklich nur ein Appetitanreger oder eine Begleitung zum Wein, aber das ist auch gut so, dass man dies hier auch so etwas auf der Karte findet. Für fünf Euro macht man das für eine Person nicht zu Hause. Schon der Aufwand lohnt sich nicht, oder doch? Na klar, hier ist das Rezept. Aber das muss festgehalten werden, es war sehr lecker und in dieser Form habe ich es schon lange nicht mehr auf einer Speisekarte gesehen. Also bestellen wenn ihr könnt.

Atmosphäre waren wie zuvor beschrieben entspannt und man kam vom der stressigen Arbeitswoche runter. Also alles gut. So werde ich das Olio wahrscheinlich noch oft besuchen.


die aktuellen Karten



und neue Einblicke



dann kam das Essen
die Pasta



und die Rechnung


eine leckeres kleines Pasta Gericht


der Besuch im November

Das Lokal ist einfach gut und so bin ich Anfang November wiedergekommen. Am einem frühen Donnertag Abend war das Ziel mal wieder ein leichtes Abendessen und etwas Wein. Und wie zu erwarten wurde das erreicht.

Es war nicht voll an diesem Abend und so war es kein Problem einen Platz an der Bar zu bekommen. Die Bedienung war freundlich und lies mich zwei Rotweine probieren um den passenden auszuwählen.

ich hatte

  • Weißbrot (Gruß aus der Küche)
  • Olivenöl
  • Miesmuscheln, dazu Knoblauchbrot
  • leichter Rotwein (0,15l)
alles zusammen für rund 16€. Das Brot mir gutem Olivenöl als Vorspeise, dazu der Wein. Also erst mal knabbern und einen Schluck trinken.

Nach kurzer Wartezeit kamen die Muscheln in einem leichten Tomatensud. Dazu gab es ein geröstetes Knoblauchbrot. Das Brot schmeckte so schon gut und man konnte den leckeren Sud der Muscheln auftunken. Schön ist auch das hier eine Fingerschale bereitgestellt wird um sich zwischendurch die Finger zu reinigen.

Lecker war es, wie schon so oft. Und die Stimmung schön entspannt. Alles wie erwartet.

Weißbrot und Olivenöl zum Rotwein
daneben die Fingerschale



die Muscheln wurden serviert




die Rechnung


die Muscheln waren richtig gut


der erste Besuch Anfang Dezember

an einem Freitag Abend, mal eben den Feierabend einleiten. Es war recht voll, was ja auch zu erwarten war und so musste ich etwa 10 Minuten warten um einen Platz an der Theke zu bekommen. Wie immer wurde ich nett begrüßt und ich startete erst mal mit dem Weißwein. Nichts Großes heute Abend einfach den Hauswein. Auch der ist hier völlig ok.

  • Weißbrot (Gruß aus der Küche) 
  • Olivenöl
  • Rotkohl Ingwer Salat mit Teriyaki Lachs
  • Weißwein (0,15l)
  • Rotwein (0,15l)

alles zusammen für 19€. Wie immer begann ich mit dem Brot und dem Olivenöl.

Ich entschied mich dann für einen Rotkohl Salat mit Lachs. Der Salat war frisch und knackig. Der Lachs war schön glasig und wurde in einer Teriyaki Sauce serviert. Also so wie erwartet. Dazu habe ich noch einen Rotwein genommen. Auch hier den Hauswein.

Eine leckere Einleitung des Wochenendes.


die aktuelle Karten


Wein. Olivenöl und Brot


der Salat mit dem Lachs


schön glasig


leckeres Abendessen in cooler Atmosphäre


der zweite Besuch Mitte Dezember

an einem Donnerstag Abend noch einen Besuch im Olio. Das Ziel war wie zuvor das Gleiche, ein kleiner Snack zum Feierabend. Kein komplette Hauptspeise sondern nur eine Vorspeise.

ich hatte

  • Brot (Grüß aus der Küche)
  • Olivenöl
  • Sashimi Lachs "new Style"
  • Rotwein (0,15l)

für coole 18€. Wieder wurde ich nett begrüsst was ja auch kein Wunder ist, wenn man so oft da ist. Dieses mal habe ich den Sashimi Lachs genommen. Der Lachs ist wohl temperieret (also nicht Kühlschrank kalt, sondern Zimmerwarm) und mit etwas zum Knuspern bestreut und badete in einer tollen gewürzten Soja Sauce, wunderbar.

Der Rotwein war ein  leckerer Merlot den ich auch schon so öfters hatte. So ist das in eines meiner Restaurants für jeden Tag. Wieder mal ein leckerer Besuch.


wie immer der Auftakt in Form von Wein, Brot und Öl


die Karte an der Wand kennt ihr ja schon


Einblicke ins Lokal


nun zum Lachs Sashimi




so einen leckeren Lachs 
hatte ich schon lange nicht mehr


der dritte Besuch Ende Dezember

an einem Dienstag Abend bin ich wieder dort gesessen. Viel Stress am Tag, Ruhe am Abend war  angesagt.

Ich hatte

  • Bot (Gruß aus der Küche)
  • Olivenöl
  • Zander Ceviche
  • Rotwein (0,15l)
alles zusammen für coole 14€.

Zuerst hatte ich etwas Hausrotwein einen Montepulciano bestellt. Zu essen habe ich mich für den Zander Ceviche dazu gab es Brot und Olivenöl. Die Zander Ceviche war schön frisch und leicht scharf. Ein leichtes und leckeres Gericht am Abend nach der Arbeit.


die aktuelle Karte


das Ceviche mit Brot und Wein




leichtes, frisches und leckeres Fischgericht




es ist so entspannt und lecker dort,
dass man immer wieder kommen möchte