Posts

Posts mit dem Label "vegetarisch" werden angezeigt.

Erbsen zubereiten

Bild
Erbsen zubereiten ein paar Basis Informationen. Hier gilt die Zutaten lassen sich beliebig skalieren. Hier haben wir eine Menge als Beilage für zwei Portionen.
380 g frische Erbsen mit Schale Stängel abschneiden und den Faden nach unten ziehen. Nun öffnen und die Erbsen mit den Fingern entfernen.


Wenn man frische Erbsen verwendet ist die Einkaufsmenge um den Faktor drei höher oder anders ausgedrückt vom Einkauf der frischen Erbsen in der Schote bleibt nur noch ein Drittel übrig. Bei TK Ware erübrigt sich der Schritt.

So werden daraus
125 g Erbsen ohne Schale
Ihr habt mindestens vier Möglichkeiten sie zubereiten
1. Kochen250 ml Wasser1/4 TL Natron1/4 TL Zucker Wasser mit Natron und wenn ihr es etwas süßer haben möchtet mit Zucker zum Kochen bringen. Kein Salz hinein geben. Nun die geschälten Erbsen dazu und zwei bis drei Minuten kochen. Dann abgießen und gut abtropfen lassen. Wenn ihr nicht aufgetaute TK Ware verwendet, dann dauert der Kochvorgang eine Minute länger.
2. DämpfenWasser Wa…

Pasta mit Bärlauch

Bild
Pasta mit Bärlauch
Der erste frisch Bärlauch des Jahres wollte verwendet werden. Am Abend hatte ich etwas Hunger und so bot sich ein kleines und schnelles Pasta Gericht an, für eine Portion.

80 g Spagetti 5 Kirschtomaten1 Hand BärlauchOlivenölSalzPfefferParmesan
Kirschtomaten halbieren, Bärlauch klein schneiden. Spagetti nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, darin die Kirschtomaten anbraten. Sie sollten etwas platzen. Den Bärlauch dazu und kurz mit anbraten. Salzen und Pfeffern. Wenn die Pasta fertig ist zu der Tomaten Bärlauch Mischung legen. Sollte es zu trocken sein etwas von den Wasser in dem die Pasta gekocht wurden dazu geben. Alles gut unterheben. Dann geriebenen Parmesan über die Pasta geben und auch unterrühren. So schmilzt der Käse etwas.



Dann in vorgewärmten Tellern servieren und nochmal eine Priese Pfeffer darüber mahlen. Dann noch einen Faden Olivenöl über die Pasta geben. 



ein kleines, leckeres Gericht  für die schelle Feie…

Tropea Zwiebel Salat

Bild
Salat von Tropea Zwiebeln
nach einer Idee von Inka, aber auch etwas anders.
Tropea Zwiebeln (Cipolla Rossa di Tropea)weißer Balsamico (Prelibato)Olivenölgrobes Salzschwarzer PfefferParmesan (optional)Pinienkerne (optional) Ich habe ganz tolle Zwiebeln auf dem Markt gefunden. Cipolla Rossa di Tropea sind süßliche junge rote Zwiebeln aus Kalabrien. Die Zwiebeln mit ihren herrlichen natürlichen Aromen sind auch roh gut verdaulich. Welch seltenes Glück solche Ware zu bekommen. Üblicherweise wird daraus eine Zwiebelmarmelade gekocht, aber ich fand ein kleiner Vorspeisen-Salat geht auch.


Die Zwiebeln dünn schneiden oder hobeln. Pinienkerne in einer trockenen Pfanne rösten. Über die Zwiebeln den tollen weißen Balsamico und das Olivenöl geben. Mit groben Salz und Pfeffer würzen. Das ist die Basis.


Nun habe ich noch ein wenig Parmesan darüber gerieben. Zwiebel, Balsamico und Parmesan geht immer.


Bei einem weiteren Teller einige gerösteten Pinienkerne darüber streuen, einige davon waren angesto…

Flageoletbohnen

Bild
Flageoletbohnen für 2 Portionen als Beilage

70 g Flageoletbohnen (getrocknet)70 ml Sahne1/2 KnoblauchzehePetersilieSalzPfeffer
Flageoletbohnen bekommt man in Düsseldorf bei Inka & Mehl auf dem Carlsplatz. Ich hatte die Bohnen als eine der Beilagen zu Kalbsnieren in Senfsauce.

1. Akt (am Vortag)
Flageoletbohnen in reichlich Wasser mindestens 12 Stunden, besser länger, ohne Salz einweichen.

2. Akt (Vorbereitung)
Bohnen abgießen und in einem Topf ebenfalls ohne Salz mindestens zwei Stunden kochen bis sie weich sind. Sie brauchen ihre Zeit. Dann kann Salz dazu und noch eine viertel bis eine halbe Stunde weiter köcheln. Anschließend das Wasser wieder abschütten.

3. Akt (kurz vor dem Servieren)
Knoblauchzehe durch die Presse jagen, Petersilie hacken. Bohnen in Sahne kurz anschwanken. Mit Knoblauch, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.



die Bohnen in der Sahne köcheln 

tolle Beilage



Rahmspinat

Bild
Rahmspinat für 2 Portionen als Beilage

200 g Spinat (frisch)Sahne1 kleine Zwiebel1/2 KnoblauchzehePetersilieSalzPfefferMuskatnuss Ich hatte den Rahmspinat als eine der Beilagen zu Kalbsnieren in Senfsauce.

1. Akt (Vorbereitung)
Spinat zerteilen. Spinat blanchieren, dazu in Wasser zwei Minuten kochen und dann mit viel kalten Wasser abschrecken. Spinat abtropfen lassen und dann noch Wasser herausdrücken.

2. Akt (kurz vor dem Servieren)
Zwiebel fein würfeln, ebenso Knoblauch fein würfeln oder durch die Presse jagen. Sahne mit Zwiebeln und Knoblauch kurz aufkochen, dann den Spinat darin schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken.



Sahne mit Zwiebeln und Knoblauch aufkochen


eine tolle Beilage

Blumenkohl aus dem Ofen

Bild
Blumenkohl aus dem Ofen
Heute wird ein ganzer gebackener Blumenkohl im Ofen zubereitet. Gesehen bei Astrid von Arturs Tochter kocht. Für eine Portion
1 kleiner BlumenkohlOlivenöl VinaigretteRadieschenOlivenölWeißweinessigSalzPriese ZuckerPetersilie Den Blumenkohl von Blättern befreien und möglichst viel Strunk innen herausschneiden, möglichst ohne die Knollen abbrechen. In eine ofenfeste Form legen und mit etwas gutem Olivenöl benetzen.


Den Ofen auf 180° C vorheizen und den Kohl für 35 bis 40 Minuten hineingeben. Zum Ende hin mal mit einer Gabel probieren wie weiter er ist. Kleinere brauchen etwas weniger Zeit, Größere etwas mehr. Update: Beim nächsten Mal noch eine Spur weiter garen.


In der Zwischenzeit könnt ihr die Vinaigrette zubereiten. Radieschen klein hacken. Olivenöl und Essig im Verhältnis 3/4 zu 1/4 mischen und dazu Salz und eine Priese Zucker geben. Die Petersilie ebenfalls haken und auch dazu mischen.



Wenn der Blumenkohl fertig ist, die Vinaigrette darüber geben. Dann serv…

Chicorée karamellisiert

Bild
karamellisierter Chicorée eine tolle Beilage. Die Bitterstoffe werden durch die leichte Süsse ausgeglichen.

1 Chicorée8 g Butter2 TL brauner ZuckerFleur de Sel
Vom Chicorée die äußeren Blätter entfernen, vom Strunk etwas abschneiden, dann den Chicorée der Länge nach halbieren. Butter und Zucker in den Topf geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Chicorée mit der Schnittfläche nach unten in den Topf geben. Etwas salzen. Deckel schließen und ca. 10 Minuten schmoren lassen.


Ich hatte sie zum erste Mal zu Jakobsmuscheln als Beilage zubereitet.


es lohnt sich

Petersilienwurzel Püree

Bild
Petersilienwurzel Püree

für 2 Portionen als Beilage, passt sicherlich zu vielen Gerichten. 

150 g PetersilienwurzelnOlivenöl1 Prise Zucker1 Prise Salz1/2 TL Zitronensaft50 ml Geflügelfond50 ml Sahne
Petersilienwurzeln schälen und in feine Scheiben schneiden. In einem Topf Olivenöl erhitzen und darin die Petersilienwurzeln anbraten. Dann Salz und Zucker dazu geben. Unter Rühren eine Minute weiter braten. Nun mit Zitronensaft, Fond und Sahne ablöschen. Alles aufkochen. Nun 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Mit dem Mixstab fein pürieren. Abschmecken und ggf. Nachwürzen. Wenn es zu fest ist noch etwas Brühe oder Sahne dazu geben. Bis zum Servieren warm halten oder kurz noch einmal aufwärmen.


ich hatte sie zum ersten Mal zu Jakobsmuscheln

leicht und lecker

Pflaumenmus

Bild
Pflaumenmus aus dem Slowcooker
Ab Anfang des Herbstes gibt es schon schöne Pflaumen. Was kann man damit machen? Ein leckeres Pflaumenmus dachte ich mir.

700 g Pflaumen30 g braunen Zucker die Gewürze1 TL Vanilleextrakt1 TL Zimtpulver1/2 TL Ingwerpulver1/4 TL Nelkenpulver1 TL Orangenschalen1/2 TL Sternanis, gemahlen
Sollten die Gewürze nicht gemahlen sein, diese im Mörser oder Mixer zerkleinern. Ich mache meist etwas mehr an Gewürzen dann kann man es besser dosieren. Ihr braucht bei der Menge Pflaumen vielleicht nicht alles.
Die Pflaumen entkernen und in Slowcooker geben. Die Gewürze mit dem Zucker mischen und die Pflaumen damit vermischen.


Start war am Vortag um 20 Uhr

Den Slowcooker auf Stufe Low stellen und zwölf Stunden warten.

am Morgen um 8 Uhr


Den Deckel abnehmen, auf Stufe High stellen, sollte zufiel Saft vorhanden sein diesen abschöpfen. Den Saft durch ein Sieb seien und in eine Flasche abfüllen.


Deckel ablassen auf Stufe High stellen und weitere zweieinhalb Stunden warten.


Mit…

Bohnen kochen

Bild
Bohnen kochen grüne Bohnen sind eine leckere Beilage, zum einem kalt für Salate zum anderen als Beilage zu Fisch oder Fleisch.

BohnenBohnenkrautSalzWasser
Bohnen sollten nicht roh gegessen werden. Sie sollten immer erhitzt werden, damit das Phasin zerstört wird.  Die Bohnen putzen, dazu an den Enden abschneiden. Je nach Gebrauch im Ganzen lassen, halbieren oder dritteln. In einem Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Bohnen hineingeben und für gute 12 Minuten kochen lassen. Wenn sie anschließend noch gebraten werden kann es auch etwas weniger sein. Sie sollten noch bissfest sein, einfach am Ende der Zeit mal probieren. Bohnen abschütten und unter kaltem Wasser abschrecken. 


So einfach und lecker

Grüne Soße

Bild
Grüne Soße
ein Klassiker der zu einigen Gerichten passt. Pellkartoffeln ist eines dieser Gerichte, aber auch zu kaltem Tafelspitz passt sie wunderbar. Für ein Schälchen, das für mehrere Portionen ausreichend ist.

125 g Kräuter für Frankfurter Grüne Soße (Borretsch, Dill, Kerbel, Petersilie, Sauerampfer, Schnittlauch, Zitronenmelisse)1 Ei100g Schmand100 g saure Sahne50 g JoghurtSalzPfeffer1 TL Senf1 EL Rapsöl


Ei hard kochen, kalt werden lassen. Kräuter fein hacken Eiklar fein hacken und dazu geben. Eigelb mit Öl und Senf aufschlagen. Mit den Milchprodukten mischen und zu den Kräuter geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Dann im Kühlschrank kalt werden lassen.


lecker ist sie