Posts

Posts mit dem Label "amerikanisch" werden angezeigt.

Steak Entrecôte III

Bild
Steak Entrecôte III
Ich hatte noch etwas Steak im Tiefkühler. Einen Teil hatte ich schon als Snack verwendet. Das eingefrorene Fleisch habe ich am Vorabend herausgenommen und im Kühlschrank langsam aufgetaut. Fast zwei Stunden vor der Zubereitung habe ich das Fleisch aus dem Kühlschrank genommen um Zimmertemperatur annehmen lassen, das ist ganz wichtig. Für eine Portion.
180g Steak Steak EntrecôteButterschmalzSalzPfeffer BeilagenKetchupKräuterbutterSalat mit Joghurt DessingFächerkartoffel
Alle Beilagen sollten bereit stehen wenn ihr das Steak zubereitet. Die Fächerkartoffel war ein Traum dazu, glaubt es mir. Das Steak in der Eisenpfanne im heißen Butterschmalz anbraten, das dauert nur 2 bis 3 Minuten. Dann wenden und nochmals 1 bis 2 Minuten anbraten. Nun kurz ruhen lassen.



Nun mit den Beilagen anrichten




ihr seht, es ist noch schön saftig

einfach und lecker





Rippchen

Bild
Rippchen aus den Slowcooker
ein Rezept für meinen 3,5 Liter Slowcooker

1,1 kg Schälrippe1 TL fermentierten Pfeffer1 TL Rauch-Salz2 TL Liquid Smoke (z.B. Painmaker - Fluessigrauch Liquid-Smoke Hickory)2 TL Texas Chili2 TL Paprikapulver1 TLBeef Spicy 2 TL BBQ Rub50 ml Apfelessig40 ml Orangensaft50 ml Sojasauce40 ml Teriyaki-Sauce4 Knoblauchzehen200 ml BBQ-Sauce BeilageSauerkraut 
Aus den trockenen Gewürzen eine Mischung herstellen.


Die Rippchen in passende Stücke schneiden und mit Liquid Smoke einpinseln. Dann mit der Gewürz-Mischung einreiben. Knoblauchzehe durch die Presse jagen und zusammen mit den Flüssigkeiten (ohne BBQ Sauce) in den Keramiktopf des Slowcookers geben. Ebenso das Fleisch dazu legen.


Den Slowcooker auf Stufe AUTO stellen und sieben Stunden warten. Prüfen ob das Fleisch weich ist und sich leicht vom Knochen lösen lässt, sollte das nicht der Fall sein noch eine halbe Stunde dazu geben und erneut prüfen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen, Fleisch auf ein mit Backpapier b…

Crack Chicken

Bild
Crack Chicken
nachgekocht nach Gabi von langsam kocht besser. (Original Rezept). Zubereitet in meinem 1,5 Liter Slowcooker. Reicht für drei Portionen.

Dies ist ein ganz schnelles Rezept von den Vorbereitungen, wer sich mit der Gewürzmischung mehr Mühe geben möchte und auf Fertigprodukte verzichten möchte, hier habe ich zwei Mischungen gefunden: eine bei Kochbar und eine bei USA Kulinarisch.

600 g Hühnchenbrustfilet1 1/2 Tütchen Salatfix Joghurt-Ranch (je 8g, von Aldi, also 12g)Pfeffer200 g Frischkäse50 g Speckwürfel ToppingGemulataFrühlingszwiebeln  BeilagenSalatBaguette 
Das Fleisch mit der Gewürzmischung und dem Pfeffer würzen. Nun das Fleisch in den Slowcooker geben.


Den Frischkäse in Flocken auf das Fleisch geben.


Slowcooker auf Low stellen und fünfeinhalb Stunden warten.
Wenn die Zeit um ist, das Fleisch mit zwei Gabeln zerzupfen und mit der Sauce gut verrühren. Eine weitere viertel Stunde warm werden lassen.



Den Speck fein würfeln und in einer Pfanne anbraten und mit den Huhn un…

Healthy Brunch - Juli 2017

Bild
Healthy Brunch - Juli 2017 An einem Samstag Vormittag war ich mit weiteren Bloggern in die Kochschule im Medienhafen eingeladen. An diesem Tag war die Anreise nicht ganz so optimal da es wegen dem Grand Départ (Tour de France) einige Absperrungen gab und nicht alle Bahnlinien wie gewohnt fuhren. Von elf Uhr bis halb drei wurde dennoch ein interessanter Workshop.

Das Thema waren Produkte aus den USA. Es ging um Wildlachs aus Alaska, Süßkartoffeln aus North-Carolina und Cranberries. Den Wildlachs durfte ich vor einem Jahr schon einmal bei einem Workshop kennenlernen.

Adaeze von Naturally Good führte durch den Tag. Neben den Produkten stand das "Clean Eating Prinzip" auf der Tagesordnung. Zum Clean Eating Prinzip gehört unter anderem: Verwendung von frischen, vollwertigen und naturbelassenen Lebensmitteln und diese möglichst regional, saisonal und bio. Vermieden werden sollten unter anderem: Fertigprodukte, hoch verarbeitete Produkte sowie Industriezucker, Weißmehl. Wer es det…

Flank Steak

Bild
Flank Steak etwas Flank Steak als Snack, immer wieder lecker. Für eine Portion

70 g Flank SteakRapsölSalzPfefferKräuterbuttergemischter SaltDressing
Rapsöl in einer Eisenpfanne richtig erhitzen. Flank Steak hineingeben und sobald es sich von alleine löst, das ist so nach einer Minute, einmal wenden und noch 30 Sekunden von der anderen Seite braten.
In der Zwischenzeit Dressing über den Salat geben. Steak herausnehmen und mit groben Salz und Pfeffer würzen. Zum Steak etwas Kräuterbutter reichen. Alles servieren.



noch etwas blutig in der Mitte, so mag ich das