Posts

Posts mit dem Label "Kuchen" werden angezeigt.

Black Tiger Garnellen

Bild
Black Tiger Garnellen
für eine Große Portion oder zwei kleine.

380 g Black Tiger Garnellen (3 Stück)reichlich Knoblauchfrische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei)Olivenöl
Beilagen (Fertigprodukte)Knoblauch Creme mit Wasabi aufgepepptFruchtige Sauce mit Weißwein verdünnt

Die Wildfang Garnellen aus der Metro und waren richtige Brummer. Wie üblich die Schale entfernen, aufschneiden und den Darm entfernen. Ich lasse die Köpfe dran. Dann noch einmal waschen und trocken tupfen.


Knoblauch und Kräuter nur grob hacken. Saucen verbreiten. Wasabi mit der Knoblauchcreme verrühren, Sauce erhitzen und mit etwas Weißwein verdünnen.


Olivenöl nicht zu heiß erhitzen und Knoblauch etwas anbraten. Es soll dem Ganzen die Basiswürze geben. Die Garnelen hinein geben und etwas Salzen und Pfeffern. Den Knoblauch vom Pfannenboden entfernen und auf die Garnelen legen, dann verbrennt er nicht.


Nach wenigen Minuten wenden und nun auch die Kräuter dazu geben. Ebenfalls Salzen und Pfeffern. Ein, zwei Minuten warten…

Carrot Cake - August 2014

Bild
Carrot Cake - August 2014 Das Carrot Cake ist ein kleines veganes Café. Ich hatte einen leckeren Karotten-Kuchen und einen Soja Latte. Nette persönliche Atmosphäre. Schaut vorbei ich kann es nur empfehlen.






Zitronenrolle

Bild
Zitronenrolle
für eine kleine Zitronenrolle, reicht gerade für Zwei. Das Basisrezept stammt von herzelieb. Ich habe die Mengen reduziert und die Liebe durch Aufmerksamkeit ersetzt, da es mein erster Biskuit war.
für den Teig
60 g Zuckerviel Aufmerksamkeit50 g Mehl10 g Stärke2 Eier1/2 TL Backpulver1 Prise Salz
für die Füllung
200 g Sahnenoch mehr Aufmerksamkeit1 Päckchen gemahlene Gelatine (später nehmen wir nur die Hälfte)Mark einer Vanilleschote1 EL Zucker1 Bio-Zitrone

Los geht es.
Der Teig: Ofen auf 190°C vorheizen. Eier trennen. Die Eigelb mit einer Priese Salz schaumig schlagen. Lasst eine Maschine die Arbeit machen dafür sind sie da. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und durch ein Sieb in die Eier geben. Rühren lassen. Wenn der Teig zu trocken ist etwas Wasser dazu geben.
Nun in einem zweitem Gefäß die Eiweiß steif schlagen und den Zucker hinzu geben.
In einer großen Schüssel den zuvor hergestellten Teig und die steif geschlagenen Eiweiße vorsichtig mischen, nicht rühren. Nun…