Posts

Es werden Posts vom April, 2018 angezeigt.

Spargel gegart mit Bärlauch

Bild
Spargel aus dem Ofen mit lecker Bärlauch
fast wie mein vorheriges Rezept von Spargel gegart. Quatsch es ist das vorherige Rezept nur diesmal mit Bärlauchbutter. Die Spargel Saison ist kurz und die Bärlauch Saison ist noch kürzer, also beides kombiniert und ein leckeres Gericht erhalten. Denn was zur gleichen Zeit reif ist passt auch meist gut zusammen. Von der Größe dieses mal als Vorspeise für eine Portion.
250 g SpargelSalzZuckerBärlauchbutter TopingPecorinoMuskatnuss BeilagenBärlauch (frisch)Kochschinken (optional)
Den Spargel schälen und in eine Auflaufform legen. Mit Zucker und Salz bestreuen. Einige Flocken der Bärlauchbutter auf den Spargel legen.


Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Auflaufform mit Deckel in den Ofen stellen. 30 Minuten warten herausnehmen und prüfen ob er schon weich ist.


Wenn das fast der Fall ist dann etwas Pecorino, alternativ Parmesan über den Spargel reiben und wieder mit Deckel zurück in den Ofen Stelen. Weitere 10 Minuten warten. Insgesamt sind es also 40…

Bärlauchbutter

Bild
Bärlauchbutter
Die Bärlauch Saison ist so kurz da muss man sie ausnutzen, eine Möglichkeit ist Bärlauchbutter. Die ist lecker und vielseitig einzusetzen.
60 g Butter40 g Bärlauch2 TL Parmesan3 TL Sahne3 TL OlivenölSalzPfefferWorcestershiresauceChiliflocken Bärlauch etwas mit dem Messer zerteilen, damit der Mixer es etwas einfacher hat und besser greifen kann. Butter zuvor auf Zimmertemperatur bringen. Alle Zutaten in den Mixer und mixen. Abschmecken und würzen. Dann in ein Dose füllen und kalt stellen. So einfach.
Tip: Wenn ihr die Butter nicht zügig aufbrauchen wollt oder könnt, dann einfrieren.


Dann bereitstellen


Sieht nicht nur gut aus ist auch lecker.

Kräuterbutter

Bild
Kräuterbutter
Kräuterbutter selber machen ist ganz einfach und ist besser als die gekaufte ist diese allemal.

ButterKnoblauchfrische KräuterSalzPfefferRapsölWorcestershiresauceTabasco
Bewusst keine Mengenangaben, bereitet es nach Gefühl zu. Bei den Kräutern könnt ihr nehmen was ihr so da habt, klassisch sind Petersilie und Schnittlauch, aber auch Basilikum oder etwas Salbei passen.



Butter Zimmertemperatur annahmen lassen, Kräuter fein hacken, Knoblauch durch die Presse jagen. Alle Zutaten mischen und abschmecken. Auf keinen Fall die Worcestershiresauce vergessen, so wird der Geschmack noch einmal angehoben. Bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.



Passt zu so vielen Gerichten

Fleischsalat

Bild
Fleischsalat
Ein deutscher Klassiker etwas anders zubereitet. Bewusst ohne Mengenangaben.
FleischwurstGewürzgurkenSpitzpaprikaJoghurt Mayonnaise DipKapern ConfitSenfessigweißer BalsamicoSalzPfeffer
Den Essig und die Kapern-Creme bekommt ihr bei Inka & Mehl auf dem Carlsplatz.



Den Spitzpaprika schälen, denn die Schale von der Paprika ist unverdaulich.  Nehmt am besten einen Sparschäler, dann in feine Streifen schneiden. Die Gewürzgurken in kleine Stücke schneiden. Beides in eine Schüssel geben. Dann auch die Fleischwurst in mundgerechte Streifen schneiden und auch in die Schüssel legen, vermischen.
Nun wird gewürzt. Als erstes den Joghurt Mayonnaise Dip und das Kapern Confit dazu geben und alles unterziehen. Dann den Senfessig und den milden Essig hinzufügen. Salzen und Pfeffern. Alles gut verrühren. Dann eine Stunde ziehen lassen.



Vor dem Servieren noch etwas Schnittlauch hacken und dazu geben. Nochmals Abschmecken und wenn nötig nachwürzen.


Dazu etwas dunkles Brot servieren.




lecke…

Kochwerkstatt - April 2018

Bild
Kochwerkstatt - April 2018

Es war wieder soweit, das Slowfood Convivium Düsseldorf traf traf sich zum gemeinsamen kochen in der Kochwerkstatt in Lörick. Dieses mal waren wir mit 17 Personen ein sehr großer Kreis.

Eine Besonderheit war heute, das das Menü von zwei italienischen Köchinnen ausgesucht wurde. Die beiden Köchinnen sind recht neue Mitglieder unseres Convivium und arbeiten beruflich als Mietköche. Ihr könnt Monica und Valeria also buchen und sie kochen für euch Zuhause, natürlich Italienisch. Zu finden auf La Cucina di Casa (übersetzt: Die Küche des Hauses) oder auch über ihre Facebook-Seite.

Die Rezeptauswahl war, wie nicht anders zu erwarten, Italienisch und zeichnete sich dadurch aus, dass sie so zubereitet wurden wie bei Mama zuhause. Heimatküche, wenn das nicht Slow Food ist.

Neben dem Kochen gab es wie immer leckeren Wein heute natürlich aus Italien und schöne Gespräche mit netten Menschen.
Als Menü gab es Vorspeisen
Fleischbällchen mit Ziegenfrischkäse Dip - Mondeghili…