Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick 2017




Ich möchte euch einige Highlights aus meinem Blog in diesem kleinem Rückblick präsentieren. Immerhin waren es 2017 über 200 Beiträge.

Ich habe aus jedem Monat ein Rezept herausgepickt, welche ich besonders lecker finde. Dazu in jedem Quartal zwei Restaurants und ein oder mehrere Events.

Am Ende noch die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf, das Weihnachtsmenü, etwas zur Warenkunde, die drei meist geklickten Beiträge des Jahres und ein Video mit Highlights der Restaurantbesuche.

Und noch der Aufruf zur #foodblogbilanz17. Acht Fragen und Antworten.


Das erste Quartal

Der Auftakt des Jahres

Rezepte
Maultaschensuppe für Eilige, Kutteln römische Art und Shakshuka.






Events
Die Events sind im ersten Quartal immer etwas mau, aber hier gab eine tolle Vorstellung von neuen Produkten.
Trend of Foodmaster 2017 - März 2017



Restaurants
super lecker Anfang des Jahres im Stappen - Januar 2017 und eine tolle Entdeckung Andrejs’s Oyster Bar - Februar 2017





Das zweite Quartal

Der Frühling kommt nur langsam in Schwung.

Rezepte
Rhabarber GrießpuddingBeef Broccoli Thai und Rote Beete Suppe (Šaltibarščiai)






Events
zum ersten und letztem Mal in Düsseldorf, schön war es so viele nette Menschen zu treffen.
FoodBloggerCamp Düsseldorf - Mai 2017



Restaurants
eines meiner Lieblingsrestaurants Antichi Sapori - April 2017 und eine interessante Neuentdeckung Le Bouchon - Mai 2017






Das dritte Quartal

endlich ein wenig Sommer

Rezepte
Seeteufel mit Schmorbohnen, Roter Heringssalat und Crack Chicken





Events
im Sommer gibt so viele tolle Events, nur eines herauszusuchen würde der Sache nicht gerecht, daher dieses Quartal zwei Events.
Gourmet Festival - August 2017 und als einmaliges Ereignis Metro unboxed - September 2017




Restaurants
und auch bei den Restaurants habe ich mich im Sommer für zwei Beiträge entschieden
Fleher Hof - August 2017 und Brasserie Hülsmann - September 2017





Das vierte Quartal

noch gibt es schöne Tage aber der Herbst naht, Schmorgerichte passen in die Jahreszeit.

Rezepte
Birnen, Bohnen und Speck, eines der Highlights des Jahres, Gutes kann so einfach sein, Spitzkohl und Hackfleisch sowie Kindheitserinnerungen mit Fleischwurst geschmurgelt und ein leichtes Pasta Gericht mit Spaghetti Lievito.






Events
die letzten schönen Tage
Fischmarkt - Oktober 2017



Restaurants
ein Restaurant und eine Weinbar
Bar Olio - Oktober 2017 & November 2017 und Concept Riesling - Oktober 2017





was noch?

Auch in 2017 ein Bericht über die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf

In diesem Jahr habe ich euch ein Weihnachtsmenü vorgestellt. Es gab ein vier Gang Menü und zwei Gerichte mit unverbrauchten Zutaten gleich hinterher.




Die Warenkunde unter Geräte & Anleitungen habe ich in diesem Jahr um zwei Beiträge erweitert.
Zum einem um Miesmuscheln aussuchen und vorbereiten und zum anderem um Wissenswertes zu Eiern.


Die Top Drei der meist geklickten Beiträge aus 2017 auf meinem Blog aus drei ausgesuchten Kategorien

Kalt
3. Joghurt Mayonnaise Dip
2. Bruschetta
1. Rote Bete Pesto

Warm
3. Spaghetti Lievito
2. Hotdog vom Pferd
1. Shakshuka

Slowcooker
3. Schichtfleisch griechisch
2. Hühnersuppe
1. Grünkohl westfälisch

wie ihr seht, ist es recht gemischt, mal etwas Bekanntes mal was Neues. Eines haben jedoch fast alle Rezepte gemeinsam, das sie recht einfach zuzubereiten sind.

ein Video mit den Highlights der Restaurants, leckere Bilder.




#foodblogbilanz17

Sabine hat einen Aufruf an Foodblogger gestartet bei dem 8 Fragen zum Jahresrückblick zu beantworten waren. Ich finde das eine gute Idee und nehme dieses Jahr mal teil. Und los geht es:

1. Was war 2017 dein erfolgreichster Blogartikel?
  • Das war Shakshuka, ein Gericht aus der israelischen Küche. 

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?
Das waren

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?
  • Astrid von Arthurs Tochter kocht mit ihren manchmal neu interpretierten und bodenständigen Küche. So steht auch hier die geschmurgelte Fleischwurst nur als Beispiel.
  • Gabi von Slowcooker.de mit ihren Ideen für Slowcooker Gerichte, z.B. Crack Chicken.
  • Denise von Foodlovin mit ihren tollen Bildern und oft so nicht alltäglichen Rezepten, auch hier nur ein Beispiel Linsensalat mit Forelle
4. Welches der Rezepte, die du 2017 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

5. Was hat dich im Zusammenhang mit Kochen, Essen oder deinem Blog 2017 beschäftigt und warum?
  • Das Motto "from Nose to Tail" also "von der Nase bis zum Schwanz" und so möglichst alles vom Tier zu verwenden und nicht nur die edlen Stücke, sondern auch z.B. die Innereien. Dazu hatte ich letztes Jahr zu Weihnachten auch Kochbücher zu dem Thema gekauft.
  • Auch beschäftigt mich das pflanzliche Pardon dazu von "from root to leave" also "von der Wurzel bis zum Blatt". Bei einem Showcooking bei Metro unboxed wurde präsentiert wie man fast alles von der Pflanze verwenden konnte. 
6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?
  • Das Innereien sehr lecker sind, auch Kutteln beim Italiener oder Nieren in der französischen Brasserie Küche. Und das ein oder andere Gericht habe ich auch schon zubereitet, siehe Frage zwei. 

7. Was war der beste Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2018?
  • Das wir alle gutes, sauberes und leckeres Essen geniessen können. 




Das war es an Beiträgen für 2017,
ich wünsche euch alles Gute für 2018.
Lasst es euch, wenn immer möglich, gut gehen.