Posts

Es werden Posts vom November, 2017 angezeigt.

Heiße Fleischwurst

Bild
Heiße Fleischwurst
Auch das ist eine Erinnerung an Kindheitstage, früher gab es das bei meinen Eltern hin und wieder in der kalten Jahreszeit. Ich hatte sie viele Jahre überhaupt nicht mehr gegessen. Also wurde es mal wieder Zeit. Besorgt euch eine wirklich gute Fleischwurst. Für eine Portion zum Abendbrot.

FleischwurstSalzSenfBrot
Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen, dann Hitze auf kleine Flamme reduzieren und warten bis das Wasser aufgehört hat zu kochen. Das Wasser sollte eine Temperatur von 80 bis 90°C haben. Die Fleischwurst mit der Pelle in das Salzwasser geben und 15 Minuten ziehen lassen.


Dann sollte sie innen vollständig warm sein. Vor dem Verzehr die Pelle entfernen.
Dazu Brot und viel Senf reichen.




ein leckerer Snack zum Abendbrot

Fleischwurst geschmurgelt

Bild
geschmurgelte Fleischwurst 
Heiße Fleischwurst kenne ich aus Kindheitstagen, sowohl gekocht als auch gebraten. Ich habe sie schon so lange nicht mehr gegessen. Dann habe Fleischwurst bei Arthurs Tochter kocht wiedergesehen, dass hat mich inspiriert sie zuzubereiten.
Selbstverständlich ist dies kein Originalrezept aus Kindheitstagen, meine Mutter hätte nie Trüffelöl in das Kartoffelpüree hineingeben und auch keinen Portwein verwendet. Aber die Geschmäcker  entwickeln sich weiter. Für eine große Portion, kleine Portion geht bei diesem Gericht überhaupt nicht.
200 g FleischwurstOlivenölweißer PortSahne BeilagenKartoffelpüree2 Zwiebeln (karamellisiert)Petersilie
Zuerst kümmern wir uns um die karamellisierten Zwiebel, die brauchen die meiste Zeit.
Nehmt gute frische Zwiebeln. Schält sie und scheidet sie in Ringe. Dann erhitzt in einer beschichteten Pfanne Schmalz, Butter und Olivenöl auf kleine bis mittlere Hitze. Wenn die Temperatur erreicht ist gebt die Zwiebeln hinein. Bratet sie ganz l…

Weihnachtsmärkte in Düsseldorf 2017

Bild
Weihnachtsmärkte in Düsseldorf 2017
Alle Jahre wieder öffnen in der Vorweihnachtszeit die Weihnachtsmärkte. Solltet ihr euch in Düsseldorf nicht auskennen, habe ich eine kleine Zusammenstellung aufbereitet damit ihr euch orientieren könnt. Ich beginne mit den Märkten im Zentrum also in der Innenstadt und in der Altstadt. Das sind die größten Märkte. Es gibt in den Stadtteilen noch einige weitere aber deutlich kleine Märkte, so auch auf der Nordstraße, den ich unter anderem schon besucht habe. Sollte ich bei weiteren vorbeikommen werde ich diesen Beitrag ergänzen.

Hinweis die meisten Bilder sind vom letztem Jahr, also von 2016, aber so viel Veränderung gibt es von Jahr zu Jahr auch nicht.

In diesem Jahr bleiben bis nach Weinachten geöffnet. Ich finde das eine gute Entwicklung.
Geöffnet vom Donnerstag den 23.11.17 bis zum 30.12.17 - geschlossen am Totensonntag, den 26.11.17 und an Weihnachten am 24.12.17 und 25.12.17.

in der Altstadt
Burgplatz (vor dem Riesenrad steht das französische D…