Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Kaninchenleber

Bild
Kaninchenleber
für eine große oder zwei kleine Portionen

200 g Kaninchenleber1 EL Butter1 KnoblauchzeheSalzPfeffer 1 TL Oregano (getrocknet)
Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden. Kaninchenleber putzen und in Stücke teilen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen die und die Knoblauchzehe anbraten, dann die Leber dazu geben und 2 bis 3 Minuten von beiden Seiten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Herausnehmen und einige Minuten ruhen lassen.



Auf Dal geben oder mit Rosmarinkartoffeln servieren oder zum Maissalat. Hier die Variante mit Maissalat.


richtig lecker

Blumenkohlbällchen

Bild
Blumenkohlbällchen
Anregung gefunden bei Cooking Chef Freunde. Für 16 kleine Bällchen.

1 Blumenkohl1 EiPetersilie (frisch)CurryKreuzkümmelKardamomPaprikaGemüsebrühpulverSalzPfeffer80 g geriebener Parmesan4 EL Semmelbrösel

Die Röschen vom Strunk entfernen, ggf. teilen. Anschließend in den Mixer geben und zerkleinern. Die Petersilie fein hacken. Ich habe recht viel genommen, daher wurde er recht grün. Dann das Ei, die Gewürze, den Käse sowie 3 EL Semmelbrösel dazu geben und bei geringer Stufe zu einer Masse verarbeiten. Wenn die Masse zu feucht ist noch etwas Semmelbrösel dazu geben, wenn sie zu trocken ist etwas Wasser dazu geben.



Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun Bällchen formen und auf das Backpapier legen.
Den Ofen auf 220°C vorheizen, dann das Backblech hinein geben und 25 bis 30 Minuten backen. Sie sollten hellbraun sein. Auskühlen lassen.


Mit einem Joghurt Dip und, oder Tomatensauce servieren.


Lecker, guten Appetit

Wine & Taste Festival - April 2016

Bild
Wine & Taste Festival - April 2016 Wieder einmal fand das Wein & Taste Festival im Boui Boui Bilk am 23. und 24. April 2016 statt. Winzer aus Deutschland und Händler boten Weine an. Auch Weinseminare standen auf dem Programm. Für 12€ Eintritt gab es Wein und chilligen Sound. Einige Bilder von Sonntag Mittag, damit ihr euch einen Eindruck machen könnt. Hier findet ihr den Bericht vom letztem Jahr.

der Eingang mit rotem Teppich

Kettenkost war auch wieder dabei

Eindrücke von der Location


auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt

einige Winzer bei denen ich leckeren Riesling probiert und für lecker befunden habe
Weingut Ernst Eifel 2015 Trittenheimer Apotheke Riesling Spätlese

Weingut Puder Riesling Alte Reben Zeller Schwarzer Herrgott Riesling (im Barrique gereift) Zeller Schwarzer Herrgott

die Weinwerkstatt Riesling Kastanienbusch 2014

der Kölner Cava-Contor Importeur Cava Brut Nature


Bratkartoffeln

Bild
Bratkartoffeln
für 1 Portion lecker und krosser Bratkartoffeln

250 g Kartoffeln (festkochend)SpeckZwiebelnGänseschmalz RapsölRosmarinSalbeiKümmelSalzPfeffer
Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser 15 Minuten kochen. Abgießen, ausdampfen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Mai nächsten Tag die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Speck und Zwiebeln in Würfel schneiden. Rosmarin und Salbei fein hacken.


In einer Eisenpfanne das Schmalz und Öl erhitzen. Die Kartoffelscheiben in das Fett legen, salzen und pfeffern. 10 Minuten auf mittlerer Temperatur braten, dann wenden, ebenso salzen und pfeffern. Den Speck in die Pfanne geben, nach einigen Minuten die Zwiebeln ebenso in die Pfanne geben und braten. Nun auch die Kräuter und den Kümmel über die Kartoffeln geben. Die zweite Seite der Kartoffeln dauert alles in allem auch so 10 Minuten. Die Kartoffeln sind fertig wenn sie außen kross und innen warm sind.


Für Bratkartoffeln ist eine Eisenpfanne so etwas von super. Nichts brennt an…

Eisenpfanne einbrennen

Bild
Eisenpfanne einbrennen
Ich habe mir eine de Buyer Eisenpfanne gegönnt. Dieser Beitrag zeigt wie man vom gekauften Produkt zur nutzbaren Pfanne kommt. Diese Pfanne eignet sich für Speisen die man anbrät, also z.B. Steaks oder Bratkartoffeln. Ich habe zum Einbrennen Sonnenblumenöl (muss gut zu erhitzen sein), Kartoffelschalen (von 500g Kartoffeln) und Salz verwendet.

Vor Begin die Pfanne reinigen, um eventuelle Produktionsrückstände zu entfernen und dann gut abtrocknen. Das Öl (etwa 4 mm hoch) in die Pfanne erhitzen, die Pfanne etwas ausschwenken damit die Ränder auch etwas Öl abbekommen. Anschließend die Kartoffelschalen hinein geben und reichlich Salz dazu geben. Nach 10 Minuten wenden und weitere 10 Minuten warten. Also insgesamt so 20 Minuten. Die Schalen werden richtig schwarz und das muss auch so sein. Es raucht gewaltig, daher habe ich es auf dem Balkon gemacht. Wenn ihr es in der Wohnung macht, dann Fenster auf und Dunstabzugshaube auf volle Pulle.

Anschließend die Pfanne gut a…

L'Arte in Cucina - April 2016

Bild
L'Arte in Cucina - April 2016 Auf nach Gerresheim hiess es an Freitag. Mit alten und neuen Bekannten habe ich das L'Arte in Cecina besucht. "L'Arte in Cecina" heißt übersetzt "Die Kunst in der Küche". Das Restaurant hatte bei der Kabeleins Serie "Mein Lokal, dein Lokal" mitgemacht.
Es gab ein drei Gang Menü mit verschiedenen Hauptspeisen zur Auswahl. Ich hatte

Toskanische VorspeisenKalbs-Filet mit SpargelDessert Kreationen
dazu einen Campari und Wein. Optisch war war das Restaurant rustikal mit viel Holz, allerdings waren unsere Stühle nicht so bequem. Die Vorspeisen und auch das Dessert waren richtig lecker. Das Filet war mir zu durch und es wurde auch nicht zuvor gefragt wie es sein sollte. Gut geschmeckt hat das Filet mit der Spargelsauce dennoch. Vor der Sauce gab es reichlich, denn es wurde noch eine Sauciere dazu gereicht. Für die Speisen habe ich 44€ bezahlt. Auch der Wein (das Glas für 8,40€), ein Morellino di Scansano war lecker.











Maissalat

Bild
Maissalat
für eine große oder zwei kleinere Portionen

2 Maiskolben2 Knoblauchzehen1 rote Chilischote3 El Öl1 El Butter2 Frühlingszwiebeln1 Bund Koriandergrün1 El LimettensaftSalz3 El Parmigiano reggiano Balsamico (optional)
Maiskörner von den Kolben scheiden. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Chili hacken. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Käse reiben. Koriandergrün grob hacken.


Öl in einer Pfanne stark erhitzen und Mais darin hellbraun anbraten. Hitze etwas reduzieren,  dann Chili und Knoblauch dazu geben und so mit anbraten. Nun Butter zufügen und bei mittlerer Hitze weiter braten.


Den Panneninhalt in eine Schüssel geben mit Salz und Limettensaft würzen. Zwiebeln, Käse und Koriandergrün darüber geben.


Noch einen Schuss gutes Olivenöl über den Salat geben. Optional über den Käse etwas Balsamico (nicht auf dem Foto) geben.



super lecker

Spinat Sprossen Salat I

Bild
Spinat Sprossen Salat I
Ein leichtes Gericht zum Abend oder als Vorspeise. Super lecker.
Inspiriert von Jamie Oliver Super Food (ein super Kochbuch) jedoch etwas neu interpretiert, für zwei Portionen als Vorspeise, oder für eine leichte Portion am Abend.

1 Scheibe Leinsamen Vollkornbrot5 Scheiben geräucherte Schweinelende oder 1 Scheibe Bauchspeck2 Knoblauchzehen1 Zweig Rosmarin100 g Babyspinat2 Paprikaschoten, Aubergine und ähnliches vorgeragt 200 g Sprossen40 g Feta3 El Balsamico Essig 1 El Olivenöl
Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Paprikaschoten in Grobe Stücke schneiden. Feta bröseln. Brot in in Stücke reißen und im Mixer grob zerkleinern, nicht zu fein. Den Rosmarin fein hacken. Die Servierteller vorwärmen.
Die Brotwürfel in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Die Schweinelende oder den Speck in einer Pfanne knusprig anbraten, dann aus Küchenkrepp entfetten, danach grob kein schneiden. Die Knoblauchscheiben und den Rosmarin in etwas Olivenöl anrösten, dabei leicht braun aber nic…

Tante Fanny Kochwerkstatt - April 2016

Bild
Tante Fanny Kochwerkstatt - April 2016Tante Fanny ein Hersteller von Fertigteigen aus Österreich hatte Food Blogger in den Victorinox Flagship Store Düsseldorf eingeladen. Wir Food Blogger durften nach Herzenslust kreativ drauf los kochen. Es waren ein toller Nachmittag mit viel leckeren Essen und netten Gesprächen. Ich habe einen Flammkuchen und eine Tarte zubereitet. Auch die Kreationen der Blogger Kolleginnen war sehr sehr lecker.


Guido Weber von 360° einfach lecker





Co-Sponsoren waren AllyouneedFresh und Wilde Blaubeeren aus Kanada



Die Pie hate Gabi von USA kulinarisch zubereitet



mein Flammkuchen