Posts

Es werden Posts vom November, 2015 angezeigt.

Schellfischsuppe

Bild
Schellfischsuppe

Eine leckere gewürzte Schellfischsuppe ist das richtige für den Herbst. Sie ist so ganz anders als viele meiner Gerichte und hat recht süße Aromen. In Anlehnung an Nigel Slater “spiced haddock chowder”. Für 2 bis 3 Portionen, wie immer sind die Mengenangaben nur Richtwerte.

2 Schellfischfilets (650 g filetiert 400 g)500 ml Milch3 Lorbeerblätter10 Pfefferkörner1 Zwiebel (120 g)25 g Butter 1 Karotte (70 g)1/2 Steckrübe (280 g)2 kleine festkochende Kartoffeln (170 g)3 TL Senfkörnern2 TL Kurkuma1 EL MehlSafran (optional)1/2 Hand Wildkräuter (optional)5 Stiele glatte Petersilie
Vorbereitung Falls noch nicht geschehen den Schellfisch filetieren, noch einmal auf Gräten kontrollieren.


Die Zwiebel fein, die Karotte, die Rübe und die Kartoffel grob hacken. Wildkräuter grob und Petersilie fein hacken.



Erster Akt In einem flachem Topf die Milch mit den Lorbeerblättern und den Pfefferkörnern zum kochen bringen, dann Hitze reduzieren den Fisch hineingeben und bei geschlossenem Deck…

Garnelenbällchen

Bild
Garnelenbällchen
Heute wird es richtig aufwendig, das Gericht ist an die Sterneküche angelehnt und stammt in der Ursprungsform von Johann Lafer, aber wie so häufig habe ich das Rezept nach meinem Gusto verändert. Ursprünglich ist dieses Rezept als Gastbeitrag im Metro Genussblog unter dem Titel "Volker kocht uns seine festlichen Garnelenbällchen" erschienen. Die Vorlage nennt sich Garnelenbällchen in Zitronen-Mango-Chili-Sugo und die Arbeit lohnt sich, es ist so lecker. Für 3 bis 4 Portionen.

500 g rohe Garnelen (270 g geschält) 100 g fetter Bauchspeck2 Schalotten1 Knoblauchzehe20 g Ingwer1 Ei (nur Eiklar)1 EL Speisestärke1 EL Sojasoße1 ChilischotePfefferSalzKoriander
die Sauce200 ml Chutney1 Knoblauchzehe1 Chilischote2 FrühlingszwiebelnZitronenschale 1 Zitrone1 Limette200 ml Gemüsefond100 ml Riesling 2 TL SesamölPfefferSalz
zum GarnierenDillPetersilie 

Die Garnelen (White Tiger aus der Metro) von den Schalen befreien, Därme entfernen, klein schneiden. Vom Speck (vom Wollsch…

Rosenkohl gebacken

Bild
Rosenkohl gebacken

Mal wieder ein Rezept ohne Mengenangaben, nehmet soviel ihr möchtet,  macht fast keine Arbeit. Die Bilder sind für eine Portion
RosenkohlOlivenölSalzPfefferBauchspeck die SauceOrangen-Senfsauce (Fertigprodukt)Weißwein
Den Strunk vom Rosenkohl abschneiden und halbieren. Eine Auflaufform mit Albfolie auslegen (das macht das Reinigen einfacher). Salzen und Pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Den Bauchspeck in feine Würfel schneiden und zu dem Rosenkohl legen.
Den Ofen auf 180°C vorheizen, die Auflaufform in den Ofen geben, 45 Minuten warten und nach der Hälfte der Zeit einmal wenden. Der Rosenkohl ist fertig wenn er außen braun ist.
Die Orangen-Senfsauce mit dem Weißwein mischen und erwärmen.


Den fertig geraten Rosenkohl auf vorgewärmte Teller geben und mit der Orangen-Senfsauce beträufeln.


super lecker

Wine & Taste Festival - November 2015

Bild
Wine & Taste Festival - November 2015 Am 20.11.15 und 21.11.15 fand im Boui Boui Bilk das Wein & Taste Festival statt. Winzer aus Deutschland und Europa boten Weine an und für das leibliche Wohl sorgten Food-Trucks. Auch Weinseminare wurden angeboten. Für 10€ Eintritt gab es Wein und chilligen Sound. Einige Bilder damit ihr euch einen Eindruck machen könnt.


einer der Foodtrucks



das pH Sirup für Tonic

Das Weinseminar zum Riesling

ein Super Wein aus dem Saarland

Côtes du Rhône

Gin und Rum

Ein schöner Abend

Wakadori Hähnchen

Bild
Wakadori Hähnchen
Wakadori Hähnchen mit Tofu, Auberginen und Champignons. Dies mal wird es ein wenig japanisch. In Anlehnung an ein Rezept von Martina Kömpel. Für 2 Portionen

Basis200 g Hähnchenbrust 80 g Auberginen50 g Zucchini (Resteverwertung)90 g Champignons150 g Tofu natur Sauce1 Chilischote2 Knoblauchzehen1 Stück Ingwer (Daumengroß)1/2 Limette 30 ml Mirin30 ml Sake30 ml Sojasauce1/2 EL feiner Zucker BeilageReis
Für die Sauce Teriyaki Style die Chilischote, die Knoblauchzehen und den Ingwer sehr fein hacken. Limette auspressen. Alle Saucenzutaten mischen und ziehen lassen.


Den Reis kochen. In der Zwischenzeit die Auberginen, die Zucchini, die Champignons und den Tofu in Würfel schneiden. Alle Zutaten einzeln nacheinander mit wenig Öl in einer Pfanne kurz anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen und wieder herausnehmen.



Von dem Hähnchen die Haut entfernen. Das Hähnchenfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und von jeder Seite eine halbe Minute anbraten. Das Hähnchen ist dabei inn…

Kürbis-Ingwer-Suppe II

Bild
Kürbis-Ingwer-Suppe II
In Anlehnung an Eat Smarter. Warum die II? Es gab schon einmal ein ähnliches Rezept. Für zwei Portionen
1 kleiner Butternuss-Kürbis (knapp 400 g)1 Zwiebel1 Stück Ingwer (geschält ca. 15 g)2-3 Knoblauchzehen1 EL Olivenöl200 ml Gemüsefond (eher etwas mehr)2 Chilischoten1/2 LimetteSalzPfeffer2 EL SesamKoriander
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Kürbis mit Sparschäler schälen. Halbieren und mit einem Löffel dir Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. In den vorgeheizten Ofen und 40 Minuten rösten lassen. Die Würfel sollten goldbraun sein.


Zwiebel fein würfeln. Ingwer und Knoblauch fein hacken. Limette auspressen. Chilli sehr fein hacken. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Blätter vom Koriander abzupfen.


Wenn der Kürbis fertig ist, die Zwiebel und Ingwer in einem Topf in etwas Olivenöl 5 Minuten andünsten. Anschließend die gerösteten Kürbiswürfel und die Gemüsebrühe dazu geben. 20 Minuten k…

Pommes aus der Heißluftfritteuse

Bild
Pommes aus der Heißluftfritteuse
Diese Pommes sind richtig kross und lecker. Erst die Kartoffeln in die gewünschte Größe schneiden. Rohe Kartoffeln gut abwaschen. Dann in Salzwasser für 6 Minuten kochen und ausdampfen lassen. Dadurch bildet sich eine Haut. Nun in die Heißluftfritteuse (ich habe eine Tefal Actifry) und für knapp 40 Minuten "frittieren". In eine Schalte geben und mit Orangen-Senf-Sauce und Kräuter sowie frischem Meerrettich servieren. Mit nur einem halben Löffel Öl und doch  so lecker.






So lecker und kross

Eat & Style - November 2015

Bild
Eat & Style - November 2015
Auch dieses Jahr habe ich die Eat & Style in Köln besucht. Leider muss ich sagen, dass es diesmal eine kleine Enttäuschung gab. Es waren sehr wenige Aussteller anwesend nur eine halbe Halle war gefüllt. Aber als Ausgleich gab es viele Gin Stände und auch Whiskey und Wein waren mehrfach vertreten. Leider beim Essen zu wenig Aussteller und Neuheiten. Ein wenig habe ich dann doch noch gefunden...



Fleisch von ENZ aus der Schweiz, es gibt auch Bison

tolle Auswahl

der Atlantico Rum ist der Hammer

Oscar Sterling ein Gin aus Deutschland

leckerer pH Tonic Sirup und der Gin aus Hamburg ist auch Top


der Streetfood Pavillon 

getrocknete Tomaten von Pronto Mama aus Südafrika

Teekanne hat Kapseln für Tee im Angebot

Amato Gin, ebenfalls aus deutschen Landen

torfiter Whiskey aus Schottland


etwas zum Stillen des Hungers, leckeres Streetfood



die Ausbeute

und nun die Beine hochlegen