Posts

Es werden Posts vom September, 2015 angezeigt.

Trend Meister Food of 2015

Bild
Trend Meister Food of 2015
Zu einem kleinem Blog-Event wird ins Steigenberger Parkhotel in Düsseldorf auf der Kö geladen. Es waren Food und ein hoher Anteil von Lifestyle Blogger anwesend.


Es wurde ein recht kleiner Event, bei dem man viel Zeit hatte, mit den anwesenden Ausstellern zu reden. Ich fand das fünf Aussteller etwas zu wenig für einen Nachmittag waren. Aber so wurde es ohne Gedränge und in aller Ruhe es zu einem entspanntem Nachmittag.


Ich habe viel neue Leute kennengelernt, schöne Gespräche geführt und interessante Eindrücke gesammelt.
Die AusstellerMyMuesliGreen CocoOriginal BeansMailleThe Botanist Gin MyMuesli hatte etwas neues im Angebot. Paleo Müsi ist ohne Getreide und somit eigentlich kein echtes Müsli. Aber es kommt meiner Low Crab Ernährung entgegen. Ist richtig gut.



Green Coco bietet Cocosnuss Wasser von der grünen Cocosnuss aus Brasilien an. Der Geschmack ist recht gewöhnungsbedürftig.


Original Beans hat Schokolade in Angebot. die Zutaten sind fair gehandelt und…

Victoriabarsch mediterran

Bild
Victoriabarsch mediterran 

lecker Fisch für eine Portion

180 g Viktoriabarsch 2 Knoblaochzehen1/2 Paprika2 Knoblauchzehen1/2 gelbe Zwiebel6 kleine MangoldblätterZitronensaft Kräuter  als ToppingDillFenchelsauce 
Knoblauchzehen kein hacken, die Paprika und die Zwiebel in Würfel schneiden. Kräuter (was ihr so da habt) grob hacken. Den Viktoriabarsch mit Salz und trockenen Kräutern würzen. Ich hatte ein Würzsalz und eine italienische Würzmischung. Die Fenchelsauce (ich hatte noch etwas im Tiefkühler) erhitzen.


In einer Pfanne die Zwiebel und den Paprika in etwas Olivenöl bei mittler Hitze für einige Minuten braten. Dann den Fisch auf die Paprika geben und zwei Minuten auf jeder Seite auf den Paprika ziehen lassen. Den Knoblauch und den Mangold und die Kräuter ebenfalls in die Pfanne geben und für zwei weitere Minuten braten. Alles noch einmal Abschmecken.



Auf einen Teller anrichten die Sauce dazu geben und mit Dill garnieren. 

Mit der Sauce wird auch dieser Fisch richtig lecker

Zwiebeln gefüllt

Bild
Gefüllte Zwiebeln 
Nachgekocht nach einem Rezept von Martina Kömpel. Für 2 Portionen.

3 Zwiebeln1/2 Apfel1/4 FenchelknolleSalzPfeffer3 Zweige Zitronen-Thymian25 g Panko100 ml Gemüsefond
Apfel in kleine Würfel scheiden, die Zwiebel schälen und mit einem Löffel aushöhlen. Das innere klein hacken. Fenchelknolle klein schneiden. Die Blätter des itronen-Thymian zupfen und hacken.
In einer Pfanne Butter oder Rapsöl erhitzen und darin Zwiebel, Apfel und Fenchel richtig anbraten.  Mit Salz, Pfeffer und Zitronen-Thymian würzen. Herausnehmen. Das dauert so 10 Minuten.
Noch etwas Butter oder Öl in die Pfanne geben und das Manko darin anrösten. Das Panko sollte eine goldbraune Farbe annehmen.
Das Panko mit der vorherigen Füllung vermischen und anschließend in die ausgehöhlten Zwiebeln füllen.



Eine Auflaufform ausbuttern. Die gefüllten Zwiebeln hereinsetzen. Den Gemüsefond dazu geben. Einige Butterflocken dazu geben.



Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Auflaufform in den Ofen geben und für eine Stun…

[a]dress kitchen&bar - September 2015

Bild
[a]dress kitchen&bar - September 2015 Im Rahmen der Tour de Menu habe ich das [a]dress kitchen&bar besucht. Eine stylische Location, ein Restaurant im Kontext eines Hotels. Als Menü habe ich die Variante mit Fisch gewählt.

Zum Auftakt Brechbohnensalat und zweierlei Brot mit zwei Dips: Olive und Curry. Der Salat war lecker, Brot und Dip eher Durchschnitt. Gruß aus der Küche: Kassler Carpaccio mit Bolten Altbier Marinade sowie Salat und Radieschen, persönlich von der Köchin präsentiert. Super lecker, ein echtes Highlight. Apfel Petersilie Suppe mit Flönz - lecker, aber die Suppe war mir etwas zu dickflüssig. Der Flönz dagegen war super weich und köstlich. Das Zanderfilet war glasig, so wie es sein soll und die Linsen und Möhren passten wunderbar. Ein extra Zwischengang: Kugel vom Bolten Alt Eis, eine kleine leckere Abkühlung. Knusperhäuschen mit Dessertwein, lecker und fein abgestimmt. 
Der Service war sehr freundlich und sehr aufmerksam, wirklich super. Die Weine passten gut. I…

Zucchini Auflauf

Bild
Zucchini Auflauf
angelegt an “Schmeckt nicht gibt’s nicht” von Tim Mälzer. Ich habe fertige Olivenpaste verwendet und somit ein schnelles Feierabend Gericht zubereitet. Wie so häufig sind die Mengenangaben nur grobe Richtlinien. Für 2 Portionen:

200g ZucchiniOlivenpaste150g Kirschtomaten50g FetaPetersilieKapern (optional)
Auflaufform ganz dünn mit etwas Olivenöl auspinseln. Zucchini in Scheiben schneiden und in die Auflaufform legen. Salzen und Pfeffern. Mit der Olivenpaste bestreichen. Die Kirschtomaten halbieren und auf die Paste legen. Dazwischen den zerbröselten Feta verteilen. Etwas Olivenöl über alles geben. Petersilie und optional mit einigen Kapern obendrauf verteilen. Ofen auf 200°C vorheizen.


Für 10 Minuten mit Deckel und dann für weitere 20 Minuten ohne Deckel in den Ofen geben.


Servieren

leicht und lecker

Knoblauchsuppe

Bild
Knoblauchsuppe
Ein spanisches Gericht. Für zwei Portionen

4 Knoblauchzehen2 TL geräucherten Paprika3 Scheiben altes Baguette200 ml Gemüsefond300 ml Wasser100 ml Weißwein3 Lorbeerblätter1 EiKräuter


Die Knoblauchzehen kurz in Olivenöl anbraten. Mit Gemüsefond, Wasser und Weißwein ablöschen und aufkochen lassen. Das altbackene Baguette in den Sud geben. Mit geräucherten Paprika und Lorbeerblätter würzen.


Nochmals aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei einrühren, dadurch stockt es. Lorbeerblätter entfernen.


Optional mit Kräuter garnieren. 

Lecker ist es 

Zucchini mit Honig und Käse

Bild
Zucchini mit Honig und Käse
Mit nur drei Zutaten, die gut passen, kann man leckere Gerichte machen.  Abgeguckt bei “Hugh’s 3 Good Things - river collage”. Los geht’s, für eine Portion:

ZucchiniHonigKäse
Zucchini in etwas dickere Ringe scheiden und in eine Schüssel geben. Zucchini leicht einölen (Olivenöl oder Rapsöl). Pfanne zuvor sehr heiß werden lassen. Die Zucchini in der Grillpfanne anbraten. Die Zucchini sollen noch Biss haben. Herausnehmen und zurück in die Schüssel. Salzen, Pfeffern und Honig dazu geben. Mit den Händen mischen. Auf einen Teller anrichten und Schafskäse (keinen Frischkäse) dünn hobeln und auf die Zucchini geben.


Geht super schnell und schmeckt