Posts

Es werden Posts vom April, 2014 angezeigt.

Zitronenrolle

Bild
Zitronenrolle
für eine kleine Zitronenrolle, reicht gerade für Zwei. Das Basisrezept stammt von herzelieb. Ich habe die Mengen reduziert und die Liebe durch Aufmerksamkeit ersetzt, da es mein erster Biskuit war.
für den Teig
60 g Zuckerviel Aufmerksamkeit50 g Mehl10 g Stärke2 Eier1/2 TL Backpulver1 Prise Salz
für die Füllung
200 g Sahnenoch mehr Aufmerksamkeit1 Päckchen gemahlene Gelatine (später nehmen wir nur die Hälfte)Mark einer Vanilleschote1 EL Zucker1 Bio-Zitrone

Los geht es.
Der Teig: Ofen auf 190°C vorheizen. Eier trennen. Die Eigelb mit einer Priese Salz schaumig schlagen. Lasst eine Maschine die Arbeit machen dafür sind sie da. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und durch ein Sieb in die Eier geben. Rühren lassen. Wenn der Teig zu trocken ist etwas Wasser dazu geben.
Nun in einem zweitem Gefäß die Eiweiß steif schlagen und den Zucker hinzu geben.
In einer großen Schüssel den zuvor hergestellten Teig und die steif geschlagenen Eiweiße vorsichtig mischen, nicht rühren. Nun…

Seeteufel im Pancettamantel

Bild
Seeteufel im Pancettamantel 
für 2 Portionen
für den Fisch400 g SeeteufelfiletPfeffer8 Scheiben Pancetta für den Salat mit Marinade1 Bund Rucola1 Knoblauchzehe 4 EL Olivenöl2 EL LimettensaftEinige Stiele PetersilieSalzPfefferHonig1 EL Kapern (optional) Das Seeteufelfilet in zwei Teile schneiden.


Pfeffern. Nun mit dem Pancetta umwickeln.


Wenn es so weit ist, in deiner Grillpfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett den Fisch 10 bis 12 Minuten braten.



In der Zwischenzeit den Rucola waschen und verlesen. Knoblauchzehe sehr fein hacken. Petersilie zerkleinern. Nun Öl, Knoblauch, Petersilie, Limettensaft mischen. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Kurz vor dem servieren die Marinade über den Rucola geben. Ebenfalls die Kapern auf den Salat geben.

Den Salat mit den Fisch servieren. Man kann es mit Baguette servieren aber es geht auch mit Risotto.


Es ist eines der leckersten Fisch Gerichte, dass ich in letzter Zeit zubereitet habe. Es loht sich auf jeden Fall, glaubt es mir. 


Lammkeule

Bild
Lammkeule

1 Lammkeule (ausgelöst, ca. 1 kg)5 KnoblauchzehenRosmarinenMinzeThymianSalbei
Lammkeule von Sehnen und Häuten befreien. Die Abschnitte beiseite stellen. Kräuter klein hacken. Knoblauch in Scheiben schneiden.  Lammkeule in der Innenseite Salzten und Pfeffern. Knoblauch und Kräuter hineingeben. Dann verschließen, wir wollen ja nicht das die Kräuter und der Knoblauch anbrennt. Mit Küchen-Garn zubinden damit es nicht aufgeht.


In einem Bräter Olivenöl erhitzen und Lammkeule und Abschnitte hinein geben. Ungefähr 20 bis 30 Minuten von allen Seiten anbraten.


Nun in den bei 80°C vorgeheizten zugedeckt in den Ofen geben. Nach 30 Minuten wenden. Noch weitere 30 Minuten warten. Deckel entfernen und noch weitere 30 Minuten im Ofen lassen.  Dann herausnehmen und zerteilen.


Mit Beilagen z.B. Grießnocken und Sauce provençale anrichten


Lecker

Grießnocken

Bild
Grießnocken

für 2 Portionen. Nicht ganz einfach aber lecker.

40g Butter (weich) für den Teig1 Ei100g HartweizengrießSalz10g Buttereinige Salbeiblätter
Die Butter schaumig rühren, Ei, Grieß und Salz unterrühren. 15 Minuten quellen lassen. Aus der Masse mit 2 Esslöffeln die Nocken formen und auf einen leicht geölten Teller geben. Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nocken in das kochende Wasser geben und warten bis sich die Nocken oben schwimmen. Nun kaltes Wasser hinzu geben um den Kochprozess zu unterbrechen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Dann die Nocken herausnehmen und schräg aufschneiden. Abkühlen lassen


In einer Pfanne die Butter mit den Salbeiblättern erhitzen und die Nocken darin kurz anbraten.


Fertig

Sauce provençale

Bild
Sauce provençale

1 EL Olivenöl1 Zwiebel (fein gehackt)3 Knoblauchzehen (fein gehackt)6-8 schwarze Oliven (entsteint)1 Jalapeño (klein geschnitten)Kräuter der Provence100 ml Rotwein100 ml Wasser100 ml Sahne oder Sauerrahm 
Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch Oliven und Jalapeño andünsten. Kräuter hinzugeben. Dann mit Wasser und Rotwein ablöschen und etwas reduzieren lassen. Am Ende hin Sahne hinzu geben und aufkochen lassen. Wenn vorhanden etwas Bratenfond untermischen. Optional und je nach Gericht: anschießend durch ein Sieb passieren.



Fertig


Risotto

Bild
Risotto
für 2 kleine Portionen (als Beilage)
80 g Risottoreis2 kleine Schalotten etwas Safran (optional)1 Knoblauchzehe (optional)50 ml Weißwein400 ml Fond (Gemüse, Hühner oder Fischfond je nach Hauptgericht) etwas Parmesan  etwas Butter Den Fond erwärmen, wir brauchen ihn später warm. Schalotte und Knoblauch sehr fein schneiden.





Der erste Schritt: Olivenöl in einem weiteren Topf erhitzen, Schalotte hinzu geben und andünsten. Salzen. Weitere 2 Minuten andünsten. Nun den den Reis in den Topf geben und die Temperatur erhöhen. Nun auch den Knoblauch hinzu geben.


Nun müsst ihr aufpassen. Das Risotto braucht eure Aufmerksamkeit. Der Reis muss immer in Bewegung bleiben. Nach 3 Minuten wird er glasig. Nun den Weißwein aufgießen und warten bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.

Nun Schritt zwei: Mit einer Kelle etwas von dem erwärmten Fond auf den Reis geben und ggf. etwas salzen. Die Temperatur etwas reduzieren. Der reis darf nicht zu stark kochen. Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgen…

süße Blätterteigschnecken

Bild
süße Blätterteigschnecken

Dies ist ein Rezept von Dila vs. Kitchen. Schaut euch das Original an oder lest meine Zubereitung.
1 Packung Blätterteig1 verquirltes Eiweiß 5 EL Sauerkirschmarmelade Blätterteig ausrollen. Mit Eiweiß bepinseln. Sauerkirschmarmelade auf den Teig geben und verteilen.


Von  beiden Seiten aufrollen. Wenn sich beide Rollen berühren, diese Naht mit Eiweiß bestreichen und zusammen kleben.


In ca. 1 bis 1,5 cm große Stücke schneiden. Auf ein mit Packpapier belegtes Backblech geben.


In den auf 180°C vorgeheizten Ofen geben und ca. 15 Minuten warten. Passt auf schaut zum Ende noch einmal nach. Lasst sie nicht verbrennen.


Herausnehmen und abkühlen lassen.


Richtig lecker, danke Dila für das Rezept

Hamburger

Bild
Hamburger

für einen leckeren Burger. Dies ist eine abgewandelte Variante aus dem Buch "The art of Burger" aus dem Umschau Verlag.
180 g Rindergehacktesetwas Mozzarella 1 Zwiebel1/2 Tomateetwas Gurkeeinige SalatblätterSenfMayonnaiseKetchup1 Hamburger-Brötchen 
Das Rindergehackte mit Salz und Pfeffer würzen und zu einem Paddy formen. In der Mitte etwas eindrücken. Dann für eine Stunde in den Kühlschrank. Die Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden, die Ringe trennen und mit etwas Mehl bestäuben. In dem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebelringe darin frittieren. Herausnehmen und auf einem Küchenkrep vom überschüssigen Öl befreien. Die Tomate und die Gurke schneiden.


Den Ofen auf 180°C vorheizen und auf einen Rost etwas Backpapier geben. Den Paddy von beiden Seiten in einer Grill-Pfanne kurz und scharf anbraten und anschließend für 12 Minuten in den Ofen geben.


Das Brötchen halbieren. Zwei Minuten vor Ende das Brötchen in den Ofen legen und anrösten. Ebenso den zu dieser Zeit d…

Haferflockenkekse

Bild
Haferflockenkekse



Haferflockenkekse sind nicht nur gesund, sie schmecken auch lecker. Sie sind zuckerfrei und vegan. In Anlehnung an das Rezept von Eat Smarter.

1 sehr reife Banane80 g zarte Haferflocken35 g Trockenfrüchte wie Aprikosen 
Aprikosen mit heißem Wasser einweichen und anschließend klein hacken. Banane zermanschen. Alles in eine Schüssel mischen.


Ofen auf 170° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Aus der Haferflocken-Banane-Aprikosen-Masse kleine Bällchen formen, diese auf das Backpapier legen und etwas platt drücken. Ob ihr große oder kleine Kekse mach bleibt dabei ganz euch überlassen. Ich habe eher große Kekse gemacht.


Dann für ca. 15 Minuten backen, auskühlen lassen und schon sind die Kekse fertig.


Es lohnt sich wirklich und geht super schnell.

Sushi

Bild
Nigiri-Sushi und Maki-Sushi Sushi selber machen ist gar nicht schwierig. Ein wenig Übung hilft, aber es geht auch ohne Übung, dann dauert es halt ein wenig länger. 

für viele leckere Sushi. Macht zwei Personen papp satt.
Zuerst machen wir den Reis180g Sushi Reis2 EL Sushi Reis Essig (gewürzter Essig) Den Reis mehrfach waschen bis das Wasser klar bleibt. Dann den Reis in den Reiskocher und der Maschine die Arbeit überlassen. Anschließend den Reis etwas (20 Minuten) abkühlen lassen. Während des Abkühlen mit einem Tuch bedecken damit der Reis nicht austrocknet. Nun mit dem Reisessig würzen und weiter abkühlen lassen bis er Zimmertemperatur hat.


Zutaten für die Nigiri-SushiNori BlätterWasabi PasteGari (eingelegter Ingwer)LachsMakrele Zutaten für Nigiri-Sushi und Maki-Sushi
Für die Nigiri-Sushi einen längliche Kugel formen. Dazu die Hände in kaltes Wasser tauchen damit der Reis nicht an den Händen klebt. Dann etwas Wasabi auf den Reis geben, das geht am Bestem mit einem Messer. Nun den F…