Freitag, 23. Juni 2017

Romesco Sauce

Romesco Sauce


Romesco Sauce ist eine super leckere, leicht scharfe kalte Sauce aus der katalanischen Küche. Die hier angegebene Menge reicht für 6 Portionen.

  • 220 g Paprika (gegrillte ohne Haut) 
  • 200 g Tomaten 
  • 15 g Semmelbrösel 
  • 3 EL Rotweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 g Chili
  • 20 g Knoblauch
  • 25 g Pinienkerne
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer



Pinienkerne anrösten. Von den Tomaten die Stielansätze entfernen und vierteln. Alles in den Mixer geben und mixen. Abschmecken und ggf. nachwürzen. Sollte es zu flüssig sein etwas Semmelbrösel dazu geben, sollte es zu fest sein etwas Öl dazu geben. Ergibt ca. 500 g Sauce.


Die Sauce passt gut zu gegrilltem Gemüse oder Fleisch. 


Dienstag, 20. Juni 2017

Feta-Joghurt-Creme türkische Art

Feta-Joghurt-Creme türkische Art


Gesehen bei Gunnars Kochecke, leicht verändert und zubereitet.

  • 200 g Feta
  • 150 ml Joghurt
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Granatapfelsirup
  • 2 TL Chiliflocken)
  • 1 TL Sumach
  • 1⁄2 Bund Dill
  • 8 Blatt Minze

Feta zerbröseln, mit Joghurt und Öl mischen und Sambier oder Standmixer zu einer Creme verarbeiten. Kräuter fein hacken und zusammen mit den Gewürzen und dem Granatapfelsirup untermischen. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.



dann anrichten, noch ein paar Oliven dazu...



leckerer Dip



Sonntag, 18. Juni 2017

Bruschetta

Bruschetta


Man kann auch gute Fertigprodukte (z.B. von Merl) kaufen, aber nichts geht über selbst gemacht, da weis man ganz genau was drin ist. Diese Mischung kann man am Morgen gut vorbereiten, wenn man am Nachmittag oder am Abend etwas auf geröstetem Brot essen möchte, Details in diesem Post.

  • 6 reife Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Petersilie (optional)
  • Basilikum (optional)
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Aceto Balsamico

Tomaten am Strunk kreuzweise einschneiden. Für 30 Sekunden in heißes Wasser geben, dann mit kaltem Wasser abschrecken. Nun lässt sich die Haut problemlos abziehen. Tomaten vierteln und entkernen. Erst in Streifen, dann in kleine Würfel schneiden. In ein Sieb geben und abtropfen lassen.


Die Zwiebel auch in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe durch Presse jagen. Zwiebel und Knoblauch zu den Tomaten geben. Salzen und Pfeffern.
Petersilie und Basilikum von den Stielen befreien und hacken, ebenso zu den Tomaten geben. Das ist optional. Olivenöl und Balsamico kommen nun auch dazu. Alles vorsichtig mischen. Abschmecken und ggf. Nachwürzen. Durchziehen lassen.


Etwas kalt stellen bis es benötigt wird.


auf geröstetem Brot servieren, dabei nicht vergessen das geröstete Brot mit Knoblauch einzureiben. 


das Basilikum Blatt "on Top" ist optional, ich hatte ja schon Basilikum in der Mischung


aber lecker ist es





Brot mit Bruschetta

Brot mit Bruschetta


für eine Portion

  • italienisches Weißbrot
  • Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Bruschetta (selbstgemacht oder Fertigprodukt) 
  • Basilikum

Ofen auf 180°C vorheizen. Brot in 1 cm dicke Scheibe schneiden oder ein fertiges Brot nehmen.


Mit Olivenöl beträufeln und im Ofen auf einen dem Rost ca. 6 Minuten backen.


Herausnehmen, mit der Knoblauchzehe einreiben...


und mit Bruschetta belegen.


Optional noch etwas Basilikum darauf geben.


lecker, wie bin Italiener um die Ecke



Samstag, 17. Juni 2017

Chorizo gebraten

Chorizo gebraten


kleiner leckerer Snack. Der Sellerie harmoniert gut mit der würzigen Wurst.

  • Chorizo
  • Staudensellerie
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Den Sellerie und die Chorizo in Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne auf mittlere Hitze stellen und den Sellerie darin anbraten, das dauert so 10 Minuten. Salzen und Pfeffern. Nun die Chorizo in die Pfanne geben. Die Paprikawurst ist in wenigen Minuten fertig, also dabei bleiben und nicht verbrennen lassen. Das austretende Fett ist absolut lecker.



leckerer Tapas Snack

Freitag, 16. Juni 2017

Paprikasuppe mit Chorizo

Paprikasuppe mit Chorizo


angelehnt an Cornelia Poletto. Ist einfach und lecker. Für vier Portionen, eignet sich auch zum Einfrieren.

  • 4 rote Paprikaschoten
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Chorizo
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Piment de Espelette
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 ml Tomatensaft

Paprika und Zwiebel sowie Knoblauch klein schneiden. Chorizo in Scheiben schneiden. Damit ist die meiste Arbeit getan, nun kommt der spassige Teil.


Olivenöl in einem Topf erhitzen, in dem wir nachher auch das Gemüse zubereiten. Die Chorizo von beiden Seiten anbraten, dann herausnehmen und auf Küchenkrep geben. Wenn es zu viel Öl ist, dann etwas abschütten und für andere Gerichte verwenden. Das Öl hat eine tolle Würze.


In dem gewürztem Öl die Zwiebel, den Knoblauch und die Paprika einige Minuten andünsten. Mit Salz und Piment de Espelette würzen.


Gemüsefond dazu geben und für 10 Minuten aufköcheln.
Mit dem Zauberstab pürieren. Tomatensaft dazu geben und warm werden lassen. Abschmecken und Nachwürzen.


Zum Servieren die Suppe in Teller geben und die angebratenen Chorizo-Scheiben dazu legen. Durch das Öl der angebratene Chorizo wird die Suppe würzig.



ist wirklich lecker,
hätte ich zuvor auch nicht gedacht

Mittwoch, 14. Juni 2017

Thunfisch mit Knoblauch

Thunfisch mit Knoblauch


schneller Snack

  • Thunfisch (in  Sashimi Qualität)
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Gremolata
  • Sojasauce

Olivenöl erhitzen, Knoblauch darin anbraten, aber nicht schwarz werden lassen. Thunfisch salzen und pfeffern. Fisch in die Pfanne legen und für 20 Sekunden maximal anbraten, dabei Knoblauch auf den Fisch legen. Der Thunfisch muss innen noch roh sein.


Auf den Teller geben und den Knoblauch darauf legen. Mit Gremolata und Sojasauce würzen. 



Gaumenfreuden pur